Beiträge von Felix Rosenbaum

Jetzt 20% im Shop, Gutscheincode: MGGGA

    Hiermit möchte ich dir danken, dass dein selbstgeschaffenes Halloween von persönlichen Meinungen, die sich als Fakten verkleideten, mit einem grandiosen Feuerwerk, welches die Form eines Mittelfingers angenommen hat, endete. Ich danke dir wirklich vielmals, dass ich als Strohmann deiner üblen Nachrede fungieren darf, damit dein letzter Funken an Kredibilität mit dieser Aussage Suizid begangen hat. Leider habe ich keine Fakten, außer ein paar ehemaligen Polizeimitgliedern, welche dein Argument negieren, jedoch habe ich mich tatsächlich sogar in meiner Zeit im A.S.F. bei der Leitungsebene multiple Male beschwert, dass ich den Vorteil einer Thermaldrohne als toxisch und zu effizient empfinde. Aber hey, wenigstens kann man mittels einer halbwegs vorhandenen Orthografie glänzen! Da is ja der Inhalt halb so wild, wa :-))

    Mhhh wer von uns beiden hat sich grad den "letzen Funken an Kredbilität" genommen... schön du hast es der Polizeileitungsebene gesagt hast, aber anscheinend hast du dich ja nicht getraut einen Beitrag dazu zu verfassen und für eine Veränderung zu sorgen, ich mutmaße nur aber könnte es sein das du Angst hattest mit einem Beitrag dazu deine Position in der Polizei zu verlieren? Du musst natürlich nicht antworten :)

    Das ständige Anmerken, dass derartige Diskussionen anscheinend sinnlos seien und das stetige Stigmatisieren von Zivilisten, die sich: "mal bessere Strategien einfallen lassen sollen" ist in Kombination mit deinem stets vorhandenem Engagement mit Hörensagen, sowie mit der Aussage: "Es sei ein Polizeistaat, dementsprechend sind Vorteile okay!" zu argumentieren ist für mich ein rhetorischer Hilfeschrei mit dem Kaliber Marlene Mortler's: "Cannabis ist illegal, weil es eine illegale Droge ist!". Es macht mich wahnsinnig, dass man mit empirisch nachweisbaren Argumenten versucht eine mögliche Sprengung des Rahmens guter Güte anzuprangern (Thermaldrohnen) und ein Orchester an Subjektivität die Melodie der Ignoranz in D-Mol in's Gesicht plärrt. Dabei ist es nicht besonders hilfreich eine weitere Stigmatisierung, nämlich die nach dem Motto: "Wenn einige Zivilisten bei einer Verkehrskontrolle direkt callen, dann sind alle Zivilisten daran schuld, dass derartige Vorteile im Raum stehen!".

    Ich finde es sehr belustigend und amüsant das du mich mit Marlene Mortler vergleichst, wirklich, den ich finde diese Frau ziemlich eingeschränkt und dumm in Ihrer Art wie Sie mit dem Thema Kanabis Konsum umgeht, was halt nicht auf mich zutrifft, aber naja du kennst mich nicht also verbitte ich es mir auch das du über mich Urteilen solltest. Ich gehe nicht nach dem Prinzip, wenige Zivilisten machen das und kehre alle in einen Topf, es ist halt leider so, dass die Gruppen die in Kampfhandlungen mit der Polizei öfters verwickelt sind, diejenigen sind, welche sich immer gegen die Polizei auflehnen, vllt macht Ihr nicht so viele Überfälle auf Beamte, jedoch aber auf andere Zivilisten, welche dann die Polizei rufen, somit fallt Ihr halt negativ auf... aber lass mich raten das ist auch nur Hörensagen oder. Die Polizei Callt Euch nicht, sonder Ihr uns... also lebt mit der Konsequenz.


    Wenn ich die Projektleitung wäre würde ich vllt mal darüber nachdenken Leute aus der Community für den Server arbeiten zu lassen und auf den gesammelten Daten ein neues System aufzubauen, den anscheinend funktioniert hier ja gar nichts mehr.


    MfG Felix Rosenbaum

    Wo fange ich bloß an.....

    Zu diesem Punkt wurde schon genügend von anderen Personen gesagt. Solche Waffen und die zugehörige Munitionen kosten teilweise 4-7 Millionen und dies steht in keinem Vergleich zu der Drohne der Cops. Auch der Raketenwerfer ist nicht OP, erstens ist er ebenfalls inklusive Munition extrem teuer und zweitens begrenzen die Server-Regeln (zum Glück!) den Nutzwert dieser Waffe.

    Bitte nicht erschrecken liebe Rebellen, aber da muss ich Euch leider zu stimmen, auch wenn es High-End Waffen sind stehen die damit verbundene Zeit, der Preis und dessen Frust wenn man die Waffe wieder verliert in keiner mir erdenklichen Relation. Mir wäre es auch lieber wenn Ihr mal mit ner Mk200 oder ner LRR 320 rum laufen würdet und mir derbe in die Fresse schießen würdet (no Joke würde ich echt begrüßen). Das ist aber auch ein Problem, welches nicht die Polizei lösen kann sondern nur die Projektleitung... Mein Vorschlag dafür wäre auch die Kosten für die Waffen deutlich zu reduzieren und die Waffen LvL basiert zu machen, Bunny was hältst du davon ;)

    Zwei nette Vorschläge, jedoch wird der erste nicht funktionieren, wenn man es nicht mal hin bekommt, wie oben erwähnt eine vernünftige Verkehrskontrolle zu machen geschweigenden an eine Tankstelle ran zu fahren ohne direkt nen Überfall Call ins Gesicht geschleudert zu bekommen ohne das Irgendwas passiert ist und ja Breschnew das war meine persönliche Meinung und wenn du Fakten willst ich und mein Kollegium können Dir gerne paar Szenen hochladen gar kein Problem Grüße gehen raus. Der zweite Vorschlag kann so auch nicht funktionieren, da es das Risiko der Rebellen ist wenn die Überfallende Person ein Dispatch schreibt und die Polizei kommt. Was machst du den wenn du an der Hauptstraße jemanden überfällst die Hände sind oben und die Polizei kommt grade entgegen gedüst (will aber gar nicht zu dem Überfall) und du ballerst die einfach raus, ist das dann ein Kollateralschaden (gerechtfertigter RDM), weil mal ganz ehrlich was sind die nichts ahnenden Polizisten auch so Blöde und fahren über die Hauptstraße. Klar kann man jetzt argumentieren, es gibt ja Warnschüsse... aber woher soll die Polizei den Wissen wie weit der Gefechtsradius des Überfalls ist ?

    Natürlich muss man die Staatsmacht wahren, aber du verhältst dich doch genauso, wie die Rebllen, die die Polizei "zuschnauzen". Auf jede/n Angriff/Vorschlag/Beschwerde antwortest du: "Altis ist ein Polizeistaat, daher ist das alles angemessen. Ihr wollt nur die Polizei dezimieren."


    Du weißt aber hoffentlich schon, dass das ganze Projekt ein fiktives Szenario in einem Spiel ist und dass sich das Szenario nur erhält, wenn beide Seiten Spaß an diesem haben. Ich weiß nicht, was die Intention des Themenverfassers ist, aber es muss schon ein gewisses Balancing vorherrschen und darüber kann man doch auch einmal reden, ohne gleich in Angst zu verfallen, dass die Polizei in all seinen Kompetenzen beschränkt werden soll.

    Ja was soll ich dazu sagen, klar habe ich Spaß daran die Staatsmacht zu wahren und mir ist sehr bewusst, dass dies ein fiktives Szenario ist, aber Ihr habt Euch selber das Szenario Altis Life ausgesucht und das mit der Prise German-Gaming. Wenn die Regeln hier halt unfair gegenüber den Rebellen und "OP" gegenüber den Polizisten ausgelegt sind, frage ich mich warum immer gegen die Polizei geschossen wird und nicht gegen die, die die Regeln auch machen (NoHate an der Stelle gegen die Projektleitung oder das Team).


    Ich bin der Meinung die Community sollte die Regeln machen und nicht die Projektleitung oder das Team, klar das Fundament sollte schon die Projektleitung stellen, aber diese ganzen Kleinigkeiten lassen sich halt nicht per Beiträge lösen, sonder müssen meiner Meinung nach persönlich in einem direkten Gespräch geklärt werden. Meine Idee dazu, welche ich der Projektleitung auch schon mal vorgesetzt habe, ist ein Komitee aus Vertretern der verschiedenen Fraktionen die dann über gegebene Regelentwürfe oder Änderungen diskutieren und diese dann der Projektleitung vorlegen.

    Dabei handelt es sich, wie du bereits beim verfassen sicherlich wusstest, um Hörensagen deinerseits in Kombination mit einer leichten Prise von Eingeständnis, dass du anscheinend nicht das volle Potential deines kleinen Gadgets ausschöpfst. Das Argumentieren mit persönlichen Erfahrungen ist in keinster weise empirisch nachweisbar, oder gar haltbar. Dabei ist es nicht besonders hilfreich, wenn du in einem Satz behauptest es sei dir Mittels Glück und Zufall auch mal gelungen, um dir direkt 2 Sätze später wieder zu widersprechen, dass es dir doch noch nie passiert sei.

    Schade Breschnew, dass Dir nicht aufgefallen ist, dass der Satz: "Mit viel Glück und Zufall ist es mir dann auch mal gelungen einen Ghillie oder Taucheranzug zu spotten" reinste Ironie mit einem Hauch Euphemismus gewesen ist. Somit ist mein Satz danach das es mir noch nie passiert ist kein Widerspruch, sondern meine persönliche Erfahrung wie "leicht" es ist einen Ghillie oder Taucheranzug mit der Thermal-Drohne zu spotten.


    Leider wieder ein absolut unhaltbares Argument, da es bestimmte Höhen gibt, ab denen Drohnen ihre maximale Effizienz in puncto stealth und spotting erreichen können. Ich wünsche Dir viel Spaß eine Drohne abzuschießen, welche sich 550m über Dir befindet und feuchtfröhlich trotzdem in der Lage ist mittels der Thermalfunktion eine fast unbezahlbar gute Informationsquelle zu sein. Die Ausnahme besteht aus Flugkörpern, welche selber eine Radarfunktion besitzen, um eine potentielle Drohne ausfindig zu machen. Soweit die Theorie. In der Praxis ist es für Rebellen mehr, als nur eine Odyssee während eines Feuergefechtes mit der Polizei eine Blackfoot in der Luft zu haben, welche mittels des bloßen Aktivierens des Radars bereits auf dem Passivradar einer polizeilichen Blackfoot auf 16 sahnige Kilometer zu sehen ist. Die Konsequenz? Das spotten der Drohne mit einem Radar deiner Wahl fängt dir mit einer hohen Wahrscheinlichkeit einen EMP ein.

    Wie schon im Beitrag davor, die Jungs von Weedismuss haben das auch bei 500 Metern geschafft und außerdem haben wir nicht immer einen Helikopter in der Luft und wenn die Polizei Euch EMPed dürft Ihr ja sofort zurück schießen, ergo Ihr habt freie Bahn die Polizei um zu nieten (zumindest auf dem Boden). Die Drohne wird auch nicht andauernd benutzt, sondern nur wenn die Polizei einfach keinen effektiven Nutzen darin sieht hin und her zu fahren und zu warten bis man dann abgeschossen wird oder rausgeschossen wird, weil die Rebellen die Gefechte immer auf Long Range halten und dann immer so lange wie möglich warten. Die Polizei muss sich nun mal um die ganze Bevölkerung kümmer und kann die vorhandene Zeit nicht damit verbringen ne Stunde ein Kampfgefecht zu führen nur weil sich einer Versteckt und wartet bis er jemanden aus dem Hinterhalt töten kann (was ja dann wieder Skill ist MVXIMUM )

    Wie schon erwähnt liebe Rebellen wird die Polizei durch interne Regelungen bei manchen Dingen zurück gehalten, das betrifft auch die Drohne, so können Polizisten erst nach entsprechender Ausbildung und dem Rang Kommissar die Drohne bedienen (für alle die keine Ahnung haben wie lange man benötigt um Kommissar zu werden ca. 2 Monate in welchen man dann noch weitere entsprechende Ausbildungen und Prüfungen ablegen muss, weshalb sich das schon mal auf 2,5-3 Monate ausstrecken kann).

    Zum Thema die OP-Sachen sind scheiße Teuer und nicht so einfach zu verwenden, die einzige High-End Waffe, welche vllt nicht so einfach zu verwenden ist, ist die RPG-7. Ja es mag sein das die Rebellen sich alles hart erarbeiten müssen und schwer erfarmen, jedoch wie oben beschrieben müssen auch die Beamten viel Zeit und Ehrgeiz im Beruf zeigen um an die "Polizei High-End Sachen" zu kommen.


    Mit viel Glück und Zufall ist es mir dann auch mal gelungen einen Ghillie oder Taucheranzug zu spotten. Was ich mit diesem Satz sagen möchte ist hoffentlich klar, es ist nämlich nicht so einfach einen Ghillie oder Taucheranzug zu finden wie hier von allen Seiten beteuert wird. Ist mir nämlich noch nie passiert.

    Auch dieses Argument, sobald eine Drohne auf Höhe X ist, ist diese nicht mehr runter zu bekommen, da kann ich den Rebellen mal was sagen, denn die Gruppe Weedismuss schafft es beispielsweise zu 80% immer unsere Drohnen aus der Luft zu holen, also warum die anderen dann nicht?


    Breschnew, wie du so schön herausgefunden hast, befinden wir uns in einem Polizeistaat, ergo die Polizei ist die Übermacht und wird auch vom Militär beispielsweise unterstützt und versorgt (zu Lieferung von Thermal Drohnen) so verstehe ich nicht warum Ihr euch darüber beschwert. Klar könnte man eine Diskussion/Debatte oder Konversation darüber machen, ob die Polizei nicht zu viele Vorteile hat oder Ihr versucht einfach mal Euch bessere Strategien einfallen zu lassen. Die Polizei ist nicht nur auf dem Server um mit Euch Kampfgefechte zu führen, sondern um noch anderer Arbeit nach zu gehen, jedoch fällt das schwer wenn man eine Fahrzeugkontrolle macht oder bei einer getriggerten Tankstelle ankommt und direkt gecallt wird. Ihr wollt das Kampfgefecht also kommt damit klar wenn Ihr auch im Nachteil seid.


    Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich es schade finde, dass sich immer die Personen über die Polizei beschweren, welche selbst einmal in der Polizei waren und sich zu dieser Zeit über so welche Features nicht beschwert haben, sondern es stillschweigend genossen haben... Das ist eigentlich am Traurigsten.


    MfG Felix Rosenbaum

    Sehr geehrter Herr Maiers,


    es ist jedermanns eigene Entscheidung mit welchem "Outfit" er durch die Steppen und Wälder von Altis marschiert, deshalb ist es auch nicht die Schuld der Polizei, wenn diese zu einem gegebenem Mittel "der UAV-Drohne" greift und die Rebellen so schneller aufspüren kann.

    Desweiteren, wenn die Polizei auf die Drohne verzichten soll für ne Woche könnten die Rebellen ja auch für eine Woche mal auf alle Waffen des Kalibers 7,62mm und dadrüber verzichten, wenn das Verhältnis passt kann man es ja so lassen (merkst selber ist bisschen albern was du von Dir gibst).

    Die Sache mit dem Hunter in dem genannten Gefecht, das war ich und nein ich hatte keine Drohne, weshalb ich immer stehen geblieben bin, sondern mein Motor wollte nicht so wie ich das wollte (also sei so gut und hör bitte auf Unwahrheiten und Fehlinformationen zu verbreiten).

    Der brauchbare Nutzen in dieser Drohne ist der, dass die Polizei die Staatsmacht ist und mit Militär Gütern, wie einer Thermal-Drohne ausgestattet wird um die Rebellen auf der Insel Altis in Schacht zu halten, wenn nicht sogar niederzustrecken. Die Rebellen haben, wie die SEK Leitung schon erwähnt hat, eine Menge nützlicher Vorteile gegenüber den Polizisten und Beamten, wenn man diese jedoch nicht richtig einsetzten kann ist das leider nicht das Problem der Polizei, außerdem ist die Polizei durch diverse Serverregeln und interner Polizei Handbuchregeln eingeschränkt was das arbeiten gegen die Rebellen um einiges erschwert.


    MfG Felix Rosenbaum


    P.s


    Ich warte auf den Tag an dem die Rebellen endlich mal aufhören für Ihr eigenes Versagen die Polizei an zuschnauzen

    Erstens: Ich schreibe so viele und so lange Romane wie ich will oder willst Du mir meine Meinungsfreiheit entziehen.


    Zweitens: Klar ist das nicht unserer beider Aufgabe das zu bewerten, sondern das der Serverleitung, aber dann ist diese Abstimmung ja eigentlich unnötig, wenn nach deiner Aussage das die Serverleitung bewerten soll und nicht die Community (Cop/Ziv Verhältnis 1/4).


    Drittens: Es war die Serverleitung die es damals für gut befunden hat diese Feature (Hauseigentümer anzeigen) hinzugefügt hat, also ist auch der Beitrag an sich unnötig, den die Serverleitung hatte sich dabei was gedacht und beschwert wurde sich ja erst jetzt obwohl es das Feature auch schon über 1 1/2 Jahre gibt also gab es an sich damit keine Probleme... also kann man es auch einfach so lassen.


    Viertens: Du selber warst mal Polizist und da hat es dich nicht gestört das wir das Feature haben, jetzt bist du als Rebell nur noch unterwegs und jetzt stört es dich das die Polizei so ein Feature Besitz, hat was von Doppelmoral Murphy. Es wird halt immer so sein das Ihr euch über irgendwas beschwert, was Euch einen Nachteil bringt.


    MfG Felix Rosenbaum

    Ay Murphy rlly: "Damit das Team sieht wie die Lage auf dem Server ist". Ist das dein Ernst? Es gibt ca. 25 Polizisten und 75 Rebellen/Zivilisten auf dem Server, das Abstimmungen gegen die Polizei schon nicht für Voll genommen werden können ist Dir doch hoffentlich klar. Eine Abstimmung gegen die Polizei ist in jedem Fall unfair, da wir immer in der unterzahl sind und sein werden. Und in einem Öffentlichen Beitrag über ein wieder mal sehr brisantes Thema, jemandem das Wort zu verbieten kann ja wohl nicht Dein Ernst sein, den dafür sind Öffentliche Beiträge ja da, um Dinge aus zu diskutieren. Das der Hass gegen die Polizei momentan wieder exponentiell steigt, ist ja jetzt auch nicht mehr unbekannt. Die Frage, welche ich mir stelle ist, was haben wir Euch getan, denn was ich weiß ich das wir diese Art von Hass nicht verdient haben. Es war wie schon vorhin gesagt das letzte Jahr auch kein Problem und wir haben keine der genannten Anschuldigungen vermehrt benutz, also finde ich es bisschen unfair und auch lachhaft jetzt so einen Aufstand deswegen zu machen, Ihr hattet das letzte Jahr auch die Möglichkeit Euch darüber zu beschweren, aber da Ihr nicht betroffen wart hat es Euch nicht interessiert. Nun seid Ihr mal die Doofen die es mit einem Häuser Raid erwischt hat und schon ist es unfair oder nicht mehr gerechtfertigt das wir so eine Spielmechanik haben schon komisch.


    MfG Felix Rosenbaum

    Auch diese Diskussion wird vermutlich wieder ins unendliche ausarten und mit gehetzte und Provokationen beider Seiten beschmückt werden, dennoch gebe ich mal mein Senf kurz dazu ;). Also erstmal, es ist nicht verboten alleine auf die Insel zu kommen als Polizist und seinen Dienst zu machen egal wie viele Rebellen/Zivilisten auf der Insel sind, den Ihr verdient eurer Geld durch farmen und Leute überfallen und wir unser Geld durch den Staat und die Verbrechensbekämpfung. Punkt Numero dos, nur weil Ihr uns nicht seht heißt das nicht das wir irgendwo AFK rumstehen und "Paycheck" farmen, also ohne beweise ist das üble Nachrede. Nummer drei, wie wir unseren Dienst voll führen steht in unserer Entscheidung wenn das heißt alleine um 4 Uhr morgen in Kavala zu stehen dann ist das so, Ihr könnt ja auch im Nahkampf Camp stehen und nichts tun weil keiner zum reden kommt, beschuldige ich Euch auch des Paycheck farmings.... ehm nö. Zum Vorwurf mit dem Häuser suchen, ersten dürfen wir alleine nicht aus Kavala raus und zweitens wenn man zu zweit auf Streife ist und grade nichts los ist kann man ja mal an paar Häuser vorbei gehen und gucken ob diese jemandem gehören (wird nicht oft gemacht kann aber mal vorkommen), zudem können die Zivilisten/Rebellen auch an Häuser gehen und gucken ob die verkauft sind oder nicht (Nur sehen wir den Eigentümer, welcher jederzeit seinen Namen ändern kann und somit nicht mehr wieder verfolgbar ist). Abschließend, wie ich das in jeder Diskussion gegen die Zivilisten/Rebellen sage, Altis Life ist ein Polizei Staat, jeder der auf der Insel spielt hat sich auf das Projekt eingelassen, dass die Polizei eine Übermacht verkörpert, deshalb versteh ich nicht warum im Forum seit einigen Wochen so krass rumgemimit wird, das es ja unfair sei, dass die Polizei so viele Vorteile hat, Ihr habt euch das Rebellen-Leben ausgesucht also lebt damit und hört auf die ganze Zeit rum zu weinen.. hat ja das komplette letzte Jahr auch keinen Hans und Franz interessiert... (momentan werden mehr Häuser von Rebellen geknackt als von Polizisten, aber wir sind ja die ganze Zeit nur am Häuser Spotten einfach lächerlich diese Anschuldigung).


    MfG Felix Rosenbaum

    Also ich habe hier den sachlichen Diskurs gegeben, wenn du mein Kommentar nicht verstehst oder nachvollziehen kannst dann tut es mir Leid und ich würde dich bitten Ihn dir nochmal durch zu lesen. Ich habe nie behauptet das du nicht gegen die großen Gangs bist, jedoch schränkt dein Regelentwurf halt alle Spieler ein und das ist Fakt. Außerdem Argumentiere ich nicht ins Nirgendwo, sondern gehe auf deine genanten Kritikpunkte zu Jackson ein. Wo habe ich den laut deiner genannten Aussage den Diskurs verlassen: "Schade dass du den sachlichen Diskurs gleich mit der ersten Antwort wieder verlassen hast", ich habe doch lediglich gesagt das so ein Regelvorschlag zu dem Überfall Thema im Forum, in Form eines Votum der Community gab und dies positiv war, das sollte dich eigentlich freuen, aber wenn nicht auch gut. Ich habe nie behauptet, dass die Gangs kein RL hätten und nichtauch nich was anderes zutun hätten, jedoch sehe ich es vermehrt, dass die großen Gangs auch meist zu 3-4 oder sogar mehr gleichzeitig online kommen, was ja an sich kein Problem darstellt. Es stellt nur ein Problem in Bezug auf deinen Entwurf dar, denn wenn diese Regel mit dem nachjoinen für Gangs "reinkommen" sollte, werden die großen Gangs auch nur noch zu 4 oder mehr Online komme, da es für Sie sonst ein zu großes Risiko birgt und so entsteht wie du es sagts eine erhöhte Spieler Anzahl, aber die Überfall-Problematik und und die Chancengleichheit gegen über den Polizisten ist nicht gegeben. Dann wirfst du mir vor das ich sage, das du gegen deinen eigen Vorschlag seist, was ja so nicht stimmt, jedoch ist dein Vorschlag so konzipiert das halt immer noch die großen Gangs am Ende damit ein Gewinn erzielen und ich glaube das hast du nicht durchdacht. Was ich auch nicht verstehe, du sagt du würdest dich über Kompromiss-Vorschläge freuen, warum machst du nicht einen neuen Vorschlag der dem gesagten der letzten Tage etwas näher kommt, du bist es ja der die Veränderung will, dann solltest du auch zeigen wie ernst es dir damit ist.


    MfG Felix Rosenbaum


    Ps. Ich würde es gut heißen wenn du sachlich mit mir reden würdest, weil ich schreib ja auch nicht das deine Ausdrucksweise einfach nur nervig ist (war Kritik, kannst du dir ja mal zu Herzen nehmen).

    Dir ist schon klar das ein Regelvorschlag zu den Überfallen und der vollen Kooperation mit positiver Befürwortung seitens der Community, ans Server-Team weiter gegeben wurde. Das mit dem Meta-Gaming ist auch so eine Sache, da der Teamspeak im Grunde mit zum Funk gehört, was die Sache wieder legitimiert. Die Aussage, dass dieser Entwurf ein Vorteil für kleine Gangs und Solo-Farmer ist kann ich gleich denunzieren, da es ja Fakt ist, dass die meisten Gangs ja gar nicht unter 3 bis 4 Spielern online kommen. Das bedeutet im Endeffekt, dass die Regel so nichts bringt. Um das Überfall Problem und deren Häufigkeit anzusprechen und dafür einen Lösungsansatz zu geben: "Man könnte auch einfach Rp machen oder selber farmen gehen, vielleicht auch einfach sich an geltende Gesetzte halten". Vielleicht würde man dann auch nicht immer dazu verleiten werden den armen einzelnen Bürger oder die Polizisten zu callen. Zu der Aussage, ich würde eher bei 2 Beamten auf der Insel Rp machen als bei 10 kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wenn du dich an die Gesetzte des Staates halten würdest und immer auf die Ansagen des Polizisten eingehen würdest, würden diese auch nichts machen wenn man dann aber zu 7 mit 3 Suvs schwer bewaffnet vor uns rum fährt und so eine unnötige Situation natürlich provoziert muss man sich auch nicht wundern. Die Polizei trifft in diesem Fall nicht die Schuld, auch nicht die kleinen Farm-Gangs, es sind offensichtlich die Gangs an der Situation schuld, welche die ganze Zeit überfallen. Anstatt hier aber den Fehler einzusehen und vielleicht dieses Verhalten zu ändern versucht du hier einfach alle einzuschränken, was nicht der Sinn dieser Abstimmung sein sollte.


    MfG Felix Rosenbaum

    Eine sachliche Diskussion ist aufgrund deiner Falsch Aussagen und deiner Vorwürfe gegenüber der Polizei leider nicht mehr möglich. Wir interpretieren den Text nicht als Hetz-post. Wir sehen den Post als Hetze weil er einfach Hetze ist. Vielleicht überlegst du mal was du eigentlich willst, weil im Grunde ist der Post nur da um die Polizei wieder in Gefechten ein zu schränken, klar auch die Rebellen, aber primär trifft es die Polizisten und das ist einfach Fakt.


    Ich ziehe mich mit diesem Post vorerst aus der Diskussion zurück, da leider meiner Meinung nur non sense von dir gepostet wird Satan4


    MfG Felix Rosenbaum

    Das Motto von Markus Hanf:


    "Augen zu und durch"


    Einfach jede Art von konstruktiver Kritik ignorieren und versuchen um jeden Preis seine eigene Meinung durch zu boxen.


    MfG Felix Rosenbaum

    Auf dem Server befinden sich z.B. 2 Polizisten. Es wird festgestellt, dass eine aggressive Gang z.B. einen Überfall plant. Die 2 Polizisten begeben sich in die Situation, was nicht der Wertschätzung des eigenen Lebens gegenüber Gegenständen rechtfertigt. Warum machen Sie das? Weil Sie wissen, dass sich im TeamSpeak 3 oder 4 weitere Cops befinden, die auf Abruf verfügbar sind. Diese erhalten Informationen über den TeamSpeak (-> Meta-Gaming) und Joinen nach. Folglich beteiligen Sie sich an der Situation und trumpfen gegenüber der Gang.

    Wie Jackson schon erwähnt hat kann man einfach aufwachen und so die Information herbekommen, die andere alternative ist das Wir von dem Aktuellen "Verhältnis", beispielsweise 40 Zivilisten, 4 Polizisten und 2 RTDler ein Foto in Unsere private Gruppe schicken und so nach Verstärkung fragen. Natürlich wenn jemand im Ts3 ist fragen Wir den, ob der nicht interessiert wäre Uns auf dem Server zu unterstützen, da momentan zu viel los ist und wir absolut unterbesetzt sind.... das dazu. Es ist der absolute minimal Fall das jemand Online kommt weil er schießen will sondern weil er seinem Dienst nach gehen will und mit seinen Kollegen auf Streife gehen will um diese zu unterstützen.


    -> Es gäbe weniger Konflikte, da es absehbarer ist, inwiefern man mit seinem Vorhaben Erfolg haben könnte, da man die Anzahl der anderen Parteien abschätzen kann (-> weniger Support-Streit)

    -> Folglich um an Aktionen z.B. Bankraub teilnehmen zu können, ist es gefordert, auf dem Server online zu sein. Hieraus würde sich eine höhere Spieleranzahl ergeben, die der Server auch benötigt

    -> Polizisten, die nur ihrem Beruf nachgehen, um zu schießen oder am Bankraub teilzunehmen, würden keinen Spaß mehr haben. Solche Polizisten braucht der Server nämlich nicht. Von diversen Polizisten kam schon öfters die Aussage, dass sie lieber schießen möchten. Es wurden auch Bewerber abgelehnt, die sich für mehr RP geäußert haben, mit der Bergründung: "Man brauche Leute, die schießen können."

    -> Gleiches gilt für Gangs: Spieler die nur gezielt Nachjoinen, um in Gefechten ihr virtuelles Geschlechtsteil zu demonstrieren, braucht der Server ebenfalls nicht.

    Zu dem Punkt.... also willst du das wenn im Real Life die Bank ausgeraubt wird oder die Polizisten überfallen werden, dass diese auch keine Verstärkung rufen und am besten noch sich ergeben und übern haufen schießen lassen. Die Polizisten kommen in diesem Fall online um Uns zu unterstützten und Uns ein gewisses Backup zu geben und nicht weil Sie schießgeil sind (auch wieder üble Nachrede, auch an dich, bitte unterlasse dies). Nächster Punkt ich brauch auch keine Rebellen die meinen mich zu Callen wenn ich ihnen einen Taser Call und Reifen Call gebe nur damit sie nicht abhauen können und ich mal ein vernünftiges Gespräch führen kann, aber dagegen sag ich ja auch nichts, so sind die Rebellen nun mal und ich beschwer mich auch nicht wenn Wir mal ein 5vs9 machen müssen, dann muss ich mich halt mal mehr anstrengen und zeigen was ich drauf habe. Das nachjoinen ist drinnen damit sich die Gangs und Cops Intern noch unterstützen können im Notfall. Es ist genau so Unfair mit sieben Leuten eine Person zu überfallen, weil diese sich nicht wehren kann.


    Und das mit den Bewerbern, welche sich zu mehr Rp geäußert haben, das mag ja schon und gut sein, aber wir bewerten was Wir vllt. brauchen und was nicht und wenn Wir Interferenzen mit der Person haben (aus welchen Gründen auch immer) brauchen Wir diese Person leider Gottes nicht in der Polizei und wenn Sie noch so viel Rp machen möchte.


    Wie schon gesagt verhält sich das mit der Gang und den Cops gleich, wenn man nachjoint eher um seinen Mate/Kollegen zu helfen und Ihn da wieder raus zu boxen und nicht weil man schieß-/ballergeil


    Das war mal wieder einem Schuss in den Ofen


    MfG Felix Rosenbaum

    Die Polizei ist doch eh auf nichts anderes außer schießen aus

    Das ist üble Nachrede und ich bitte dich dies zu unterlassen, da die Polizei versucht Ihr bestes im Bereich RP zu geben, aber wenn dann 3 SUVs beispielsweise mit 7 Personen alle schwer bewaffnet vor der Polizei rum fahren und provozieren, brauch man sich auch nicht wundern wenn man dann angehalten wird und zur Rede gestellt wird. Anderes Beispiel ist das Tragen eines Ghilies(mit Maskierung) und einer Militär LvL 5 Weste (Polizei Equip) in Kavala strafbar und dann brauch man sich auch nicht wundern wenn man Handschellen angelegt bekommt. Wir machen nur unseren Job, das was Ihr macht ist wohl eher Schießgeil.... . Wie Sokolov schon sagte ist das Eigentum(Geld in der Zentralbank) des Staates und der Bürger im moment mehr Wert als eine Geisel, wobei man an merken muss, dass dies eine Fake Geisel war da die Person zu Euch gehört hat.... was wir von der Polizei schon vermutet hatten also kann man von Fail/Schlechtem Rp eher weniger reden. Außerdem hat Dietrich Euch sogar noch gehen lassen, obwohl Ihr Euch Gold aus dem Tresor genommen habt... und dann so rum zu stinkern, ist in meinen Augen eigentlich schon wieder lächerlich. Vllt habt Ihr auch das Fail Rp gemacht weil Ihr eure Drohung die Geisel zu erschießen nicht wahr gemacht habt, obwohl wir die Verhandlungen scheitern haben lassen... also erstmal an die eigene Nasen fassen bevor man anfängt andere anzustinkern.


    MfG Felix Rosenbaum

    Wiedereinstellungsantrag von Felix Rosenbaum


    Gliederung:


    → Vorwort

    → Zu meiner Person (Real Life)

    → Meine Online Zeiten
    → Mein Werdegang auf German-Gaming und was ich grade mache

    → Warum ich als Supporter geeignet bin?
    → Stärken/Schwächen
    → Kontaktmöglichkeiten
    → Schlusswort

    Vorwort:

    Sehr geehrte Teamleitung und sehr geehrte Teamler,


    hiermit würde ich, Felix Rosenbaum, mich gerne wieder als Supporter bewerben. Die Tore sind ja nun wieder offen und ich vermisse die Zeit als Supporter schon ziemlich. Probleme zu lösen, anderen zu helfen und einen Beitrag für die German-Gaming Community zu leisten. Ich weiß auf das wir uns offiziell im guten getrennt hatten, jedoch Intern ein paar Probleme hatten. Ich kann verstehen wenn diese damaligen Probleme dazu führen, dass dieser Antrag abgelehnt wird, doch würde ich es für schön/gut beheißen wenn man mir wie so vielen anderen auf German-Gaming eine zweite Chance geben würde. Die Probleme von damals habe ich zur Kenntnis genommen und habe mir beste Mühe gegeben diese Verhaltensweise zu ändern (zum besseren).


    Zu meiner Person (Real Life):

    Mein Name ist Felix .P, ich bin derzeit 19 Jahre jung und wohne in Hamburg. Momentan bin ich Student im Fachbereich Informatik an der Technischen Universität Hamburg. Zu meinen Hobbys zählt das Zocken und das Interagieren in meinem sozialen Kreis. Ich bin ein stehts hilfsbereiter und netter Mensch, der versucht Probleme anderer zu lösen und einen guten Kompromiss zu finden


    Meine Online Zeiten:

    So-Do: 12:00-24:00

    Fr-Sa: 12-16:00


    Mein Werdegang auf German-Gaming und was ich grade mache


    Achja, mein Werdegang auf German-Gaming... angefangen hat es als normaler Zivilist, der irgendwann nichts sich sehnlicher gewünscht hat als, als Mediziner zu werden und anderen Menschen das Leben zu retten oder diese einfach nur zu behandel. Dann habe ich dort meinen Job gekündigt, war aber während dessen als Mediator auf dem Ts3 unterwegs. Nach dem das Dasein als Mediziner beendet hatte fing ich die Laufbahn bei der Polizei an, bei welcher ich momentan noch bin. In der Zeit bei der Polizei war ich auch nebenbei als Supporter auf dem Ts3 beschäftigt , bis ich wegen Meinungsverschiedenheiten das Team verlassen habe.


    Warum ich als Supporter geeignet bin?


    Warum man für so einen Posten geeignet ist, ist im Prinzip immer eine gute Frage. Nun ja in meinem Fall gibt es doch schon einige Referenzen die ich vorweisen kann im Gegenzug zu meinen Konkurrenten. Ich war als Mediator hier auf German-Gaming tätig bevor ich Supporter geworden bin, was ja schon mal aussagt das ich mit Konfliktsituationen zurecht komme und eine angenehme Lösung für beide Parteien finden kann und durch aus Herr meiner Lage bin. Auch zeigt es das ich mich gegen andere durchsetzten kann, wenn es drauf ankommt. Ein weiterer Vorteil gegenüber den jetzigen Bewerbern ist, das ich hier als Supporter tätig war, was bedeutet ich kenne mich recht gut mit dem Regelwerk aus und ich habe schon Kenntnisse im Bereich des Support Tools. Da ich mich immer für Neuerungen und Verbesserung einsetzte, denke ich bin ich wie geschaffen für den Posten, da ich nur das beste für German-Gaming möchte.


    Stärken/Schwächen:


    Stärken:

    → Geduldig und sehr schwer gereizt zu kriegen

    → Stehts bemüht mein bestes zu geben und meine Arbeit mit 150% zu erfüllen

    → Freundlich, Nett, Hilfsbereit und behandle meine Mitmenschen mit Respekt (diszipliniert)

    → Ehrlich und Vertrauensvoll und man kann sich auf mich verlassen

    → Aufgaben kann ich alleine bewältigen und bin nicht immer auf andere angewiesen

    → Stehts Objektiv (unparteiisch)


    Schwächen:

    → Ich kann zwar mit Humor umgehen, aber wenn der Spaß vorbei ist, ist er auch vorbei

    → Bin manchmal etwas zu passiv aggressiv

    → Komme nicht immer mit den Entscheidungen meiner Vorgesetzten zurecht

    → Kann es nicht ab wenn man nicht mit mir eine vernünftige Diskussion führen kann


    Kontaktmöglichkeiten:


    Erreichbar bin ich im German-Gaming Forum und im Ts3


    Meine Spielstunden auf German-Gaming belaufen sich auf rund 1500 Stunden


    Arma3 ID: 76561198325344032


    Schlusswort:


    Sehr gehrte Teamleitung,


    ich hoffe ich konnte Sie mit meiner Bewerbung überzeugen und Ihr Interesse an mir und meinen Fähigkeiten wieder wecken. Sollten Sie Fragen zu meiner Person haben würde ich mich freuen, wenn ich Ihnen diese in einem Persönlichem Gespräch beantworten könnte. In Erwartung auf eine Positive Antwort, verbleibe ich mit einem freundlichen Gruß an Sie.


    MfG Felix Rosenbaum

    3. Überfälle;


    Sollte eine Person sich bei einem Überfall kooperativ zeigen (gibt den Ausweis, den Schlüssel, geht auf das Rp des Räubers ein etc.) wird nur ca 70-80% der Ladung abgenommen und das Fahrzeug muss der überfallenden Person gelassen werden. Das wäre den neueren Spielern als auch gegenüber den alten Hasen der Insel fair und beide Parteien gehen mit Plus raus, der Räuber mit 70-80% und der Überfallende mit 20-30% plus das Fahrzeug, welches nicht verschrottet wird.

    2. Rp-Regel;


    zum Thema Rp-Regel gab es in dem letzten Jahr einige Beiträge, in denen dafür gestimmt wurde keine Rp-Regel auf dem Server zu haben, da sich die Personen der Gegenpartei positionieren könnten in der Zeit in welcher Rp gemacht wird oder die Polizei gerufen werden kann. So verliefen die Abstimmung Seitens der Community meisten so, dass ganz knapp gegen die Rp-Regel gestimmt wurde. Mein Vorschlag für eine neue Rp-Regel wäre, das man nicht mehr einfach an den Hauptstraßen callen darf, es einen Rp-Hintergrund für den Überfall geben muss (Bsp. Gangrevalität) und man in diesem Rp-Hintergrund mindesten 1-2 Minuten Rp machen muss. Um das Rp auf dem Server zu fördern könnte man natürlich jetzt dafür stimmen den Halo Jump zu entfernen um Vorteils Situationen zu vermeiden. Auch möchte ich darauf aufmerksam machen, denn so genau steht es im Rp Paragraphen nicht drin, es gibt das Value of Life, das heißt "Ihr" wisst das Ihr aus der Situation nicht mehr Lebend raus kommt wenn Ihr was falsches macht, müsst Ihr tun was der Räuber verlangt und sowas kann auch bei Missachtung geahndet werden (gilt für beide Seiten).

    1. Halo Jump;


    wie alle wissen, ist der Halo Jump eine Möglichkeit um schneller von A nach B zu kommen. Jedoch wird er momentan Seitens der Polizei und der Rebellen, eher dafür benutzt um schneller einem Kampfgefecht oder einem kommenden Kampfgefecht anzuschließen. Auch sorgt der Halo Jump dafür das man sich an Orten positioniert an denen man ohne nicht so schnell hingekommen wäre (zu Fuß oder dem Auto).