Bewerbung zur Praktikanten-Stelle als Sanitäterin

  • RTD-Altis


    Krankenhaus Kavala

    13169 Kavala



    Hiermit bewerbe ich mich für eine Praktikanten Stelle als Sanitäterin in Ihrem Dienst.


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    sicherlich sind Sie daran gewöhnt eine ordnungsgemäße Bewerbung für eine Praktikanten Stelle zu erhalten.

    Somit muss ich Sie leider jetzt schon enttäuschen dies wird bei mir nicht passieren.


    Meine Geschichte ist zu lang um sie kurz zufassen.

    Trotzdem will ich Ihnen einen Grund geben weshalb ich Ihnen diese Bewerbung schreibe.


    Meine Jugend bestand aus Gewalt und Sklaverei dazu ärmliche Verhältnisse und keine Möglichkeit auf Hoffnung, dachte ich zumindest.

    Wunden die bluteten, Scherben im Fleisch, Nadelstiche um Wunden zu verschließen, Schläge und Tritte.


    Der Hass war der Beste Freund meines Vaters, unerbittlich und schwer verletzend lachten sie gemeinsam während Ich blutig zusammen geschlagen auf dem Boden lag.

    Neben mir lag der noch warme Körper meiner geliebten Mutter, Blut strömte aus der Klaffenden Schusswunde welche mein Vater verursacht hatte.

    Dies war der Moment in dem ich Erwachsen wurde, innerhalb von einem kleinen Moment.

    Das ich noch weitere 3 Jahre mit diesem Mann überlebte, glich einem Wunder, jedoch gab es eine Veränderung in mir.


    Ich muss Sie erneut enttäuschen meine Herrschaften, ich habe Ihnen jemanden vorenthalten.

    Wenn ich vorstellen darf, das ist Amaryl Thorne, meine zweite Persönlichkeit entstanden am Todestag meiner Mutter.

    Erneut werde ich Sie nun "begeistern", durch die Verletzungen und Wunden welche mir zugefügt wurden fing ich schon früh an mich selbst zu verarzten. Sicherlich war Anfangs die Not größer als der Verstand etwas zu lernen, durch meine Amaryl jedoch wurde ich immer besser und brachte mir die Erste Hilfeleistung selber bei.


    Als mein Vater auf natürliche Art und Weise dann endlich mein Leben verließ, spürte ich wie Interessiert ich an einem Menschlichen Körper wirklich bin.

    Immer wieder ahmte ich Unfälle mit Gegenständen die im Fleisch feststeckten nach. Ich zerbrach Knochen um diese zu verarzten. Immer wieder ließ ich mir etwas anderes
    einfallen um zu lernen richtig zu verarzten und den möglichst größten Heilungseffekt zu erzielen. Mein Körper ist noch heute mit Narben übersät.


    Als dann die Welle erster italienischer Morde an vermutlichen Landesverrätern über Städte und Dörfer rollte und die Verräter,

    die sie waren, sich in Tursin niederließen, hatte ich meine Bestimmung gefunden.

    Ich behielt meine zweite Hälfte verschlossen und errichtet eine Fassade einer Frau die sich verpflichtete anderen zu helfen.

    Ich half den Sanitätern mit meinen eigenen Kenntnissen und brachte Ihnen etwas bei. Als Gegenleistung erlernte ich ihr Handwerk und wurde Notfallsanitäterin.

    Wir retteten Hunderten Ihr Leben. Mit der Hoffnung auf eine Neue bessere Zukunft.


    Sicherlich bin ich nicht die Person die sie sich eventuell im Dienst wünschen.

    Jedoch denke ich das ich mit meinen Fähigkeiten sie überzeugen kann und durch aus auch behilflich sein könnte.

    Ich bin nicht Gesund, oder normal. Nein. Aber ich habe viel erlebt und denke dass dies ihnen helfen könnte.


    Eine positive Rückmeldung wäre sicherlich sehr erfreulich.


    Mit freundlichen Grüßen

    Amelia Thorne



    ___________________________________________________________________________________________________________________________


    Nun zur wahren Person hinter dieser meines Erachtens wundervollen Rolle.


    Mein Name ist Lena, ich bin 21 Jahre jung/alt. Ich spiele Arma 3 seit 4 Jahren mit gleichbleibender Begeisterung.

    Bzgl. der Anforderung eines guten Verständnisses für Roleplay würde ich nur auf die Bewerbung hinweisen.

    Roleplay ist eine Leidenschaft die ich mich verschrieben habe und welche ich mit Fantasie und Ideenreichtum immer weiter ausschmücke.

    Durch 4 Jahre, pures Altis Life spielen besitze ich 3515 Stunden in Arma 3.

    Ich spiele auf German-Gaming mittlerweile nun knapp eine Woche.

    Ebenfalls war ich bereits Tätig als Ausbilderin und Leitung im Medizinischen Bereich und gleichermaßen auch im Polizei Bereich.


    Grüße Lena.

  • Toni Koslow

    Hat das Label In Bearbeitung hinzugefügt
  • Sehr geehrte Leitung des RTD,


    Danke für die Nachricht bzgl. des Bewerbunggespräches jedoch müssten wir einen anderen Termin ausmachen da mein Beruf verlangt das ich bis mindestens 21 Uhr Arbeiten muss.

    Würde mich über eine Möglichkeit der Besprechung für einen neuen Termin freuen.


    Grüße Skys.


    Kein Ding, man gewöhnt sich dran als erstes mit Herr angesprochen zu werden.

  • Sehr geehrte Luna Skys,


    Eventuell könnte man das Bewerbungsgespräch am Samstagabend nach 21 Uhr machen oder Sonntagabend nach 21 Uhr machen.

    Kommen sie einfach wenn sie Zeit haben an den jeweiligen Tagen in den RTD "Warte auf Leitung" Channel und jemand wird schon Zeit finden mit

    ihnen ein Bewerbungsgespräch zu führen.


    Liebe grüße,

    Klaus Sokolov

  • Sehr geehrte Medizinische Leitung,


    entsprechend Ihres Vorschlages werde ich mich dann bei Ihnen einfinden.


    Grüße Skys.

  • Sehr geehrte Medizinische Leitung,


    da heute es ein wenig spät geworden ist und morgen ich bis 0 Uhr (Es lebe die Dienstplanänderung)arbeiten muss, würde ich liebend gerne bei Ihnen Montag

    reinschneien für das Bewerbungsgespräch.


    Würde mich über eine Antwort/Möglichkeit freuen.


    Grüße Skys.

  • Marcel Neu

    Hat das Label von In Bearbeitung auf Angenommen geändert
  • Marcel Neu

    Hat das Thema geschlossen